Sportfest 2016/Unsere Legenden zeigten ihr Können

Vor über 10 Jahren schafften sie einen Doppelaufstieg von der 3. Kreisklasse bis in die 1. Kreisklasse, das Team um Spielertrainer Thomas Grobauer.

Jetzt war es wieder soweit: Anlässlich unseres Sportfestes traf sich das Erfolgsteam unserer "Legenden", um gegen die aktuelle 1. Herren zu spielen.

Da die Jungs nicht unvorbereitet in dieses Duell gehen wollten, wurde im Vorfeld einmal an einem Samstag gemeinsam trainiert und auch die Gemütlichkeit gepflegt. Die Kameradschaft ist nach all den vielen Jahren noch immer klasse.

Schon gut 2 Stunden vor dem Spiel traf sich das Team, um in gewohnter Manier den selbstgebackenen Kuchen von "Kultbetreuerin" Uta Diedrich zu geniessen und die Taktik für das Spiel  zu besprechen. Im Spiel selbst versteckte sich das Team überhaupt nicht, mußte aber nach einem klasse Angriff durch ein Eigentor von Steffen Sattler das 0:1 hinnehmen.Leider hat sich unser Keeper "Waldi" Lapin bei einer Aktion wehgetan und mußte durch Feldspieler Adrian Kempny ersetzt werden. Dieser zeigte aber mit einer Reihe von klasse Paraden sein Können im Tor.

Ebenfalls ganz ganz stark David Pitlik, der noch gut in der aktuellen Ersten einen Platz finden würde. So war es auch nicht verwunderlich, dass ihm das Tor zum 1:1 Halbzeitstand gelang. Nach einem Foul konnte Matthias "Hacke" Leusmann, in der Halbzeit eingewechselt und nach Kurzeinsatz komplett ausgepumpt wieder ausgewechseltLächeln, sogar das 2:1 für die "Legenden per Elfmeter erzielen. Den Endstand zum 2:2 erzielte Kapitän Jannis Meyer.

So mußte die Entscheidung im 11m-Schießen fallen und auch hier gab es eine Verlängerung, bevor Teufelskerl Adrian Kempny nicht nur einen weiteren Versuch der Ersten halten konnte, sondern auch das 9:8 selbst erzielte.

Die 3. Halbzeit im Sportheim - bei kühlen Getränken und beim Betrachten vieler Fotos (per Beamer) aus den glorreichen Jahren - dauerte noch bis weit nach Mitternacht. Es hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht und uns auch. Originalkommentar Steffen Sattler: Wenn wir im nächsten Jahr gebraucht werden, sind wir wieder da und spielen!!!