Edgar Kluge und Dietmar Peckmann holen Doppeltitel

Großkampftag in der Ehraer Turnhalle. Nachdem am 07.01.12 am frühen Vormittag bei der TuS Hallenreinigung noch die Besen geschwungen und die Tische gereinigt wurden ging es um 13:30 Uhr mit dem Doppelturnier weiter, zu dem TT-Abteilungsleiter Martin Brzostowski 20 Teilnehmer begrüßen konnte. Gespielt wurde nach dem Modus „jeder gegen jeden“. Um die Spannung zu steigern wurden den 10 besten nach den QTTR-Werten die anderen 10 Spieler zugelost, so dass es zu einem sehr ausgeglichenen Starterfeld kam. „Es gab gleich mehrere Favoriten“ äußerte sich Martin Brzostowski hinterher. Durchsetzen konnten sich mit einer überragenden 9:0 Bilanz (27:6 Sätze) schließlich nach 5 Stunden Spielzeit Edgar Kluge und Dietmar Peckmann. Der 2. Platz ging mit 7:2 Spielen und 24:12 Sätzen mit einem hauchdünnen Vorsprung an Kai Lange und Raphael Gaube vor Mark Beyer und Konrad Brzostowski mit ebenfalls 7:2 Spielen und 24:13 Sätzen.

Nach der Siegerehrung und einigen Bierchen ging es im Anschluss zur Weihnachtsfeier in der Alten Molkerei, die bis tief in die Nacht gehen sollte.

 

 Bild Doppel2012

 

 

siehe Bilder Jugendrekord

Rekordbeteiligung bei Jugendvereinsmeisterschaften

Sage und schreibe 43 Nachwuchstalente konnten Jugendwart Edgar Kluge und sein Team zu den am 17.09.11 stattgefundenen TT-Vereinsmeisterschaften im Schüler- und Jugendbereich begrüßen. „Die Beteiligung war echt super“ freute er sich „letztes Jahr nahmen 24 Kids an den Vereinsmeisterschaften teil und das war schon gut! Großartig, dass wir die Beteiligung noch so steigern konnten!“ Auch TT-Abteilungsleiter Martin Brzostowski zog hochzufrieden Bilanz: „Alles hat geklappt, und wir hatten zahlreiche Helfer aus der Abteilung, die beim schiedsrichten und beim Verkauf kräftig mit anpackten“ und bedankte sich anschließend bei allen für die Unterstützung der rundum gelungenen Veranstaltung.

In fünf Altersklassen: weibliche Jugend und Schülerinnen A Jahrgang 1994 – 1998, Schülerinnen B, C und D Jahrgang 1999 und jünger, männliche Jugend und Schüler A Jahrgang 1994 – 1998, Schüler B und C Jahrgang 1999 – 2001 und Schüler C und D Jahrgang 2002 und jünger gingen die Kids, unterstützt durch die zahlreich anwesenden Geschwister, Eltern und Großeltern auf die Titeljagd.

Schülerinnen B, C und D

11 Schülerinnen gingen in dieser Konkurrenz an den Start, mit Lara Böse spielte hier auch die jüngste aller Teilnehmer(innen) der gesamten Veranstaltung. Gespielt wurde in zwei Gruppen jeder gegen jeden. Anschließend ermittelten die gleich platzierten jeder Gruppe die Ergebnisse. Im Finalspiel setzte sich Nele Schömers mit 3:0 gegen Vanessa Wendschuh durch. Nele gab somit im gesamten Turnierverlauf nur einen einzigen Satz ab. Das Spiel um Platz 3 endschied Sabrina Lindwor im Duell mit Sarah Hoffmann für sich.

Weibliche Jugend

Gina Zymella, Leonie John und Kimberley Müller wettereiferten in jeweils zwei Spielen gegeneinander in der kleinsten Klasse um den Titel. Ungeschlagen und ohne Satzverlust setzte sich Gina Zymella verdient als neue Vereinsmeisterin durch. Die Plätze zwei und drei gingen an Leonie John und Kimberley Müller.

Schüler C und D, Jahrgang 2002 und jünger

Ungeschlagen machte Axel Rosenthal hier den Vereinsmeistertitel für sich perfekt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Malte Balzer und Julian Rendelmann, die in einer neuner Gruppe auf die Titeljagd gingen.

Schüler B und C, Jahrgang 1999 - 2001

Mit 13 Spielern kämpften in dieser Gruppe die meisten Teilnehmer um den begehrten Titel. Gespielt wurde in dem gleichen Modus wie bei den Schülerinnen B, C und D in zwei Gruppen jeder gegen jeden. Der Titel wurde im direkten Duell mit den gleich platzierten der beiden Gruppen ermittelt. Ungeschlagen setzte sich schließlich in einem spannenden Finale Luca Heinrich gegen Sven Schadrin mit 3:1 durch und verteidigte somit seinen Titel. Platz 3 ging an David Dembowski und verwies Louis Ledwon auf den unglücklichen 4. Platz.

Männliche Jugend

Tim Hoffmann heißt der Titelträger bei den ältesten Spielern. Mit nur einem Satzverlust erspielte er sich in der siebener Gruppe auf Platz 1 vor den nächstplatzierten Kim Dömland und Michael Sinka.

Nach knapp 4,5 Stunden nahmen Jugendwart Edgar Kluge und Abteilungsleiter Martin Brzostowski die Siegerehrung vor. Unter dem Beifall der zahlreich Anwesenden nahmen die glücklichen Sieger ihre Urkunden entgegen.

 

Kreisindividualmeisterschaften waren voller Erfolg

Großer Andrang herrschte bei den am 08.10.11 stattgefundenen Kreisindividualmeisterschaften der SchülerInnen C und D. Rund 39 Teilnehmer aus dem Kreis Gifhorn nahmen an der vom TuS Ehra-Lessien ausgerichteten Veranstaltung teil. Jugendwart Edgar Kluge war hellauf begeistert „das können wir doch nächstes Jahr wieder ausrichten, oder?“ Auch TT-Abteilungsleiter Martin Brzostowski zog am Ende zufrieden Bilanz. „Die halbe Abteilung war heute mit dabei und hat geholfen, dass alles geklappt hat. Ohne solche Mithilfe wäre es nicht möglich gewesen!“

In zwei Altersgruppen getrennt nach Jungen und Mädchen gingen die jüngsten TT-Spieler des Kreises auf die Titeljagd.

Schüler C

14 Starter wetteiferten hier in vier Gruppen um den Titel, darunter mit Lion Gaube, Tim Grunwald, Henry Wulfken, Malte Balzer und Axel Rosenthal gleich fünf Vertreter vom TuS. Für Lion Gaube sprang am Ende ein toller dritter Platz heraus. Tim Grunwald erreichte sogar das Finale und scheiterte erst dort an Tim Klenner vom MTV Wasbüttel.

Der große Wurf gelang Lion Gaube in der Doppelkonkurrenz. Zusammen mit Tim Klenner errang er hier den Kreismeistertitel!

Schülerinnen C

Mit 16 Schülerinnen kämpfte hier das größte Teilnehmerfeld um den Pokal. Nele Schömers, Sarah Hoffmann, Jennifer Müller, Leona Walter, Kim Grunwald und Marina Münkel vertraten in dieser Konkurrenz die Farben des TuS.

Nele Schömers kämpfte sich erfolgreich durch die Gruppenphase und die KO-Runde und unterlag erst im Finale der Kreismeisterin Jana Dettmer aus Gifhorn.

In der Doppelkonkurrenz erzielte Nele Schömers zusammen mit Sarah Hoffmann ebenfalls den Titel den Vizekreismeistertitel.

Schüler D

Von 5 Startern kämpften mit Julian Rendelmann, Leon Saretzki, Erik Pollehn und Marlon Müller gleich 4 Spieler des TuS in dieser Konkurrenz.

Für Julian Rendelmann war es der große Tag. Sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen schaffte er es in beiden Klassen bis nach ganz oben auf das Siegerpodest. Den Doppeltitel errang er zusammen mit Leon Saretzki.

Schülerinnen D

Das kleinste Teilnehmerfeld ging hier auf die Titeljagd und wie schon bei den TuS Vereinsmeisterschaften am 18.09.11 war Lara Böse die jüngste aller TeilnehmerInnen.

Im Doppel errang sie mit Chantal Gülken vom SV Jembke hinter Jana Meyer (TTC Grassel) und Michelle Wudi (SV Jembke) den zweiten Platz.

Titelträgerin im Einzel wurde Jana Meyer (TTC Grassel).

 

 

Kai Lange holt sich den Titel

Dieses Jahr waren die beiden Gruppen ungefähr gleich stark“ äußerte sich Turnierleiter Michael Zänker nach Beendigung der Gruppenspiele der am 03.10.11 stattgefundenen TT-Vereinsmeisterschaften der Herren. „Und ins Halbfinale kamen mit Kai Lange, Martin Brzostowski, Jens Lange und Frank Gehrke auch die üblichen Verdächtigen“. Auch Abteilungsleiter Martin Brzostowski freute sich über die gelungene Veranstaltung „mit 17 Teilnehmern konnten wir die Beteiligung im Vergleich zum Vorjahr auch wieder steigern“

Gespielt wurde in einer 8´er und einer 9´er Gruppe, nach dem Modus jeder gegen jeden. Die gleich platzierten jeder Gruppe bis zum Gruppen dritten ermittelten anschließend in einem direkten Duell den Endstand. Für das Halbfinale qualifizierten sich jeweils die beiden Gruppen besten.

In der Gruppe „schwarz“ waren die Fronten durch einen glatten 3:0 Erfolg im ersten Spiel von Kai Lange über Titelverteidiger Edgar Kluge schnell geklärt. Der Gruppensieg ging schließlich auch an Kai Lange, der sich souverän mit 8:0 Spielen und 24:1 Sätzen durchsetzen konnte. Platz 2, und damit ebenfalls die Berechtigung für das Halbfinale, erkämpfte sich Martin Brzostowski. Für den Titelträger von 2010 Edgar Kluge blieb als Gruppendritter nur das Spiel um Platz 5.

Ebenfalls ungeschlagen blieb in der roten Gruppe Jens Lange und eroberte mit 7:0 Spielen den Spitzenplatz. Auf Platz 2 folgte mit einer Niederlage Frank Gehrke vor Ralf Blenk.

Im ersten Halbfinale bezwang Kai Lange den Titelträger von 2010 Frank Gehrke mit 3:0 und zog somit erstmalig in das Finale ein. Deutlich spannender ging es im zweiten Halbfinale zu. Hier hatte erst nach fünf hart umkämpften Sätzen Martin Brzostowski knapp gegen Jens Lange die Nase vorn und vermied so ein Bruderduell im Finale. Das kleine Finale entschied letztendlich Jens Lange mit 12:10, 11:9, 4:11 und 11:8 für sich. Für Frank Gehrke blieb nur der undankbare 3. Platz.

Verdienter Vereinsmeister wurde nach knapp 7 Stunden erstmalig Kai Lange, der im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen blieb, und auch im Finale gegen Martin Brzostowski mit 11:6, 16:14 und 13:11 Oberwasser behielt.

Mit einigen Bieren und Steaks, zubereitet von Raphael Gaube, klangen die Vereinsmeisterschaften erst Stunden nach der Siegerehrung aus.

042.JPG