Familiennachmittag bei 30°C…in diesem Jahr mit Menschenkicker!

Wassertransport, Rasenski, Zielwerfen und Vieles mehr gab es für Familien am 30. Juli auf dem Sportplatz. Nur wer am Ende sieben Stempel auf seinem Laufzettel hatte, konnte eine Urkunde und ein Eis erhalten. Bei diesen Temperaturen genau das Richtige...
Für Unterhaltung sorgten die Leistungsturnerinnen des TuS mit einer extra für diesen Tag einstudierten Choreografie.
Höhepunkt dieses Familiennachmittags war aber eindeutig das neu eingerichtete Menschenkicker-Turnier für Kinder. Es trafen die Einhörner auf die Wilden Wölfe, die Wilden Kicker, die Heros und die Sechs Ehraner.
Den Sieg konnten sich die Wilden Wölfe nur aufgrund der besseren Tordifferenz sichern. Sie lagen nach insgesamt 10 Spielen punktgleich mit den zweitplatzierten Heros und den drittplatzierten sechs Ehranern. So spannend war es wohl noch nie...
Die Sieger köpften ihre Flasche Kindersekt gleich vor Ort und auch die bunten Tüten, die alle anderen erhielten, waren schnell leer.
Ebenfalls zum ersten Mal wurde parallel zu den Spielstationen das Fußballabzeichen für alle ab 9 Jahren abgenommen. Kinder von 4-8 Jahren konnten das Paule-Schnupper-Abzeichen erwerben. Der älteste Teilnehmer war Nils Berg, er schaffte das Fußballabzeichen in Silber.
Dass der Spaß an diesem Tag im Vordergrund stand, sah man an den vielen glücklichen Kindergesichtern.

Am Rande dieses Abschlusstages veranstalteten unsere Hobbyvolleyballer ein Beachvolleyballturnier. Drei Mannschaften kämpften in spannenden Begegnungen um den Sieg. Am Ende lag das Team vom TuS vor den Besuchern aus Grußendorf und Eckis Netzrollern aus Hankensbüttel.
Bei der Suche nach dem ältesten Spieler lagen die Netzroller weit vorn, ihr Namensgeber konnte mit seinen 77 Jahren alle weit hinter sich lassen